fbpx
Qualitätskontrolle Referenzproben

Seit rund 30 Jahren ermöglicht Complemedis Ärzten und Therapeuten bzw. deren Patientinnen und Patienten die Verwendung von qualitativ hochstehenden Arzneimitteln der chinesischen Medizin. Diese werden im Analyselabor Phytax, welches von Complemedis ins Leben gerufen wurde, auf ihre botanische Identität und Reinheit geprüft.

Complemedis setzt seit Anbeginn auf hochwertige Qualität. Den Schlüssel dazu bietet die lückenlose Analyse jeder einzelnen Charge. Was aus Sicht der Patienten vorausgesetzt wird, nämlich dass hierzulande eingesetzte Heilmittel von hoher Qualität sind, ist für das Sortiment der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) keine Selbstverständlichkeit. Es bestehen zwar behördliche Vorschriften, doch der Vollzug derselben ist lückenhaft.

TCM-Arzneimittel werden in der Regel individuell verschrieben. Das heisst, dass jedem Patienten eine Kräuterrezeptur verordnet wird, welche auf seine individuellen Bedürfnisse abgestimmt ist. Diese berücksichtigt seine gegenwärtigen Beschwerden, aber auch seine Konstitution.

In China werden rund 12‘000 Pflanzen medizinisch verwendet. Etwa 500 Pflanzen davon genügen, um TCM ordentlich betreiben zu können. Diese Pflanzen sind in der Schweiz bis vor Einführung der TCM kaum bekannt gewesen. Der verschreibende Arzt kennt zwar ihre Wirkung, muss sich aber darauf verlassen, dass ihm der Importeur und Distributor der TCM-Arzneimittel gute Qualität anbietet. Die Behörden kontrollieren in der Regel Einrichtungen zur Abwicklung der Rezeptur - zum Beispiel Hygiene und Verfallsdatum - aber in der Botanik der TCM-Pflanzen kennen sie sich wenig aus. Nicht alle Distributoren bieten eine lückenlose Analytik an ihren Produkten an und es bestehen Schlupflöcher im Vollzug der Prüfung von TCM-Arzneimitteln. Ausserdem werden oft Produkte online bestellt oder die Ware direkt aus Fernost im Koffer mitgebracht. Dies mag einen finanziellen Vorteil verschaffen, kann jedoch gesundheitliche Risiken mit sich bringen. Regelmässig werden solche Fälle aufgedeckt, was dem Ruf der TCM und der Gesundheit des Patienten schaden.

Das spezialisierte Team des Analyselabors Phytax hat in den letzten 15 Jahren Zehntausende von Proben analysiert. Für Complemedis hat es jede ausgelieferte Charge geprüft. Gemeinsam haben Complemedis und Phytax viel erreicht. Auch, dass in der Schweiz die TCM-Arzneimitteltherapie bei den pharmazeutischen Kontrollorganen wie Swissmedic und den regionalen Heilmittelkontrollstellen einen offiziellen Status erreicht hat.

TCM kann in vielen Fällen helfen und alleine für sich oder in Kombination mit westlicher Schulmedizin gute Wirkungen erzielen. Das Potenzial für TCM ist noch riesig und ein gutes und kontrolliertes Angebot an TCM-Arzneimitteln ist die Voraussetzung dafür, damit dieses umgesetzt werden kann.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.